Mit denen hier…

Ich hab ja noch gar nichts zu dem neuen Burton-Film geschrieben. Das muss nachgeholt werden. Und zwar rede ich von Dark Shadows. Der Film basiert auf einer amerikanischen Serie aus den 60er und 70ern. Das Original kannte ich bisher nicht, aber schon bei dem Trailer war klar, dass ich den Film sehen möchte. Der Trailer kommt allgemein lustiger rüber, als der komplette Film eigentlich ist. Es gibt durchaus einige lustige Szenen, begleitet von reichlich schwarzem Humor, jedoch übertreibt es Burton nicht mit den Komik-Einlagen. Es bleibt der tragisch-traurige Unterton der Geschichte und Barnabas Collins wird nicht zu einem schrägen Graf Zahl. Mir hat die Mischung gefallen und ich fand neben der Story die Besetzung wirklich gelungen. Die Hintergundgeschichte ist trotz der tragischen Liebesgeschichte nicht zu sehr ins Schnulzige abgetriftet. Es bleibt eine gewisse Nüchternheit – so ist das halt, wenn man zum Vampir verflucht wird auf Grund eines gebrochenen Herzens oder sich nach 2 Jahrhunderten findet und die Ewigkeit sucht. Blut ist dicker als Wasser und dieser Film ist definitiv eine schöne Vampirgeschichte aus dem Burton-Universum. Etwas düster, etwas komisch, mit viel Herzblut. Wurde auch Zeit nach diesen ganzen kitschigen Twilight-Glitzer-Weichspül-Vampir-Filmen. Hatte ich erwähnt, dass ich von Twilight und Co. leichten Brechreiz bekomme? Also lieber diesen Film 🙂 und das sag ich nicht bloß weil der Kino-Abend allgemein sehr schön war…

 

Schreibe einen Kommentar