Doppelgänger-Day

Ja bin ich denn bei „How I met your Mother“?! Gestern hab ich genau nach diesem Prinzip eine kleinere, jüngere, coolere und tätowiertere Version eines Bekannten kennengelernt. Wie schräg ist das denn? Der Abend war sowieso richtig cool, auch wenn ich durch den Tag davor etwas angeschlagen war. Eine Mischung aus Erkältung, Heuschnupfen und Katzen-Allergie hat mich zu einem etwas ruhigeren Abend gezwungen. War aber okay so. Dazu war der mehrsprachige Abend sehr lustig – Deutsch, Englisch und Polnisch. Und wann lernt man schon mal polnische Rapper kennen? War auf jeden Fall cool Dogas von Wice Wersa kennen zu lernen – sympathischer, netter Kerl. Rap ist zwar nicht meine erste Wahl bei Musik, aber ich lass mich durchaus für so einiges begeistern, und an dem Abend hat eben eher Rap gepasst…

Das Wochenende hatte somit so einiges im Gepäck. Von auf Tischen tanzenden Leuten, die Nacht durchfeiern bis die Füße weh tun, Hochzeit bei strahlendem Sonnenschein, Nachmittag am Fußballplatz, Geburtstagsparty mit polnischem Rapper, Katzen die in Badewannen fallen, der „fliegende Teppich“… Da wurde einiges in den zwei Tagen geboten ^_^. Deswegen gilt es heute eine ruhige Kugel zu schieben. Ich denke, ich mach mir jetzt erst mal Pancakes.

Schreibe einen Kommentar