Harumi lädt ein

Ich hab mal wieder Lust mehr japanisch zu kochen. Ist eh gesünder. Also meinen Reiskocher rausgekramt, dazu ein Rezept von Harumi Kurihara (Soja-Balsamico-Hähnchen) und für die Champignons dazu wird improvisiert. Sind wir gespannt :).

image

Ach ja – und um noch einen schönen Stilbruch zu erhalten, läuft im Hintergrund eine Musiksammlung von Audrey Hepburn Liedern…

Edit: So – hab alles fertig gekocht und komplett gefuttert. War sehr lecker! Als kurzer Hinweis zu den Champignons: Die habe ich einfach geviertelt, ganz kurz angebraten und dann ca. 1/8 Tasse Sojasauce mit 1 EL Mirin, 1 EL Balsamico Essig und etwas Zucker gut aufkochen lassen, bis die Flüssigkeit fast komplett verdampft war. Das zusammen mit dem angebratenem Fleisch und dem frisch gekochten Reis genießen. Die Pilze haben einen ganz leicht süßen Geschmack, passt aber wirklich gut. Kann ich in der Zukunft öfter als Beilage machen.

Schreibe einen Kommentar