Back Home again

Die Heimat hat mich wieder. Vor einer guten Stunde bin ich, nach einem 15 minütigen Marsch schwer bepackt durch den strömenden Regen, in meinen vier Wänden eingetrudelt. Die Bahnfahrt war ganz okay, Gott sei Dank hatte ich an die Sitzplatzreservierung gedacht – Zug 1 war nämlich gerammelt voll. Zum umsteigen hatte ich wieder gute 4 Minuten. Nach einem kurzen Sprint mit Koffer ist das Umsteigen auch gelungen. Aber genug zur Bahn. Fangen wir doch von vorne an…

Der Tag begann nämlich damit, dass ich von meinen Nachbarn im Hotel auf nicht ganz jugendfreie Weise darauf hingewiesen wurde, dass die Zimmerwände nicht so wirklich sämtliche Geräusche abschirmen… Nene. Nun denn. Nach der akustischen Einlage ging der Tag weiter. Ich hatte ausgecheckt und düste zum Hbf, um dort für die nächsten Stunden meinen Koffer einschließen. Danach bin ich zu den Deichtorhallen. Nicht weit weg vom Bahnhof kann man hier Ausstellungen bewundern. Ich war im Haus der Photographie und hab mir Retrospektive von Saul Leiter angesehen. Eine wirklich schöne Ausstellung. Wenn ich wieder in Hamburg bin, werd ich nochmal dorthin und die weiteren Ausstellungen ansehen. Und mit der Hamburg Card gibt es sogar Rabatt. In der Buchhandlung zum Haus der Photographie bin ich dann noch über einen großen Bildband von Nobuyoshi Araki gestolpert. Ich erinner mich, zu Schulzeiten Fotos von ihm in Frankfurt gesehen zu haben. Hat beeindruckt und ich les gleich den Band in Ruhe durch.

image

Ist wohl nicht jedermanns Geschmack, aber ich mag ihn.

Die Zeit lief mir leider davon, so musste ich schnell weiter zum letzten Stopp in Hamburg. Das Hachez Chocoversum. Leider war nur noch Zeit für den Shop, aber das hat gereicht. Ich hab 500 Gramm Callets kaufen können und etwas Süßes für die Fahrt war auch noch drin…

image

Und das war dann auch schon Hamburg. Es hat echt Spaß gemacht und ich hab viel erlebt, aber nun bin ich froh wieder zu Hause zu sein. Vor den eigenen Gedanken kann man keinen Urlaub machen, aber für das Gemüt war die Reise eine Wohltat.

Schreibe einen Kommentar