Einerseits. Andererseits.

Gestern wollte ich den Montag abschaffen, jetzt rächt er sich gleich doppelt. Heute war irgendwie ein zweiter Montag. Von der Entspannung von gestern ist heute leider nur Erschöpfung übrig. Tierisch müde… Eben hätt ich beim Einkaufen einschlafen können. Im stehen.

Und keine Ahnung, ob ich gestern wieder zu viel zum Grübeln kam, aber diese ganze Situation verwirrt mich immer noch extremst. Einerseits… Andererseits… Wie war das nochmal? Das was unsere Herzen bricht, das was einem das Leben zur Hölle machen kann? Ja, definitiv. Immer zurückhalten – nicht das tun, was sich im Grunde „richtig“ anfühlt. Wann hört das auf? Tut es das? Soll es das? Seufz. Zu viele Stimmen, die da in meinem Kopf auf mich einreden und die alles eh noch komplizierter machen. Ich will doch nur auf mein Bauchgefühl hören.

You didn't see me love you

By xlordashx

Puh. Heute ist da wieder das Loch. Danach wieder aufrappeln. Und wieder geht’s von vorne los. Sich auf sein Gefühl zu verlassen – einzulassen – kann schon ganz schön weh tun.

Schreibe einen Kommentar