Hasenöhrchen…

Der heutige Tage war etwas besser als der gestrige, wobei er doch mal wieder einen bitteren Nachgeschmack hinterlassen hat… Ich frag mich dann immer, ob ich zufrieden sein soll, oder doch eher nicht? Ich weiß nur, dass es jedes verdammte mal ein beschissenes Gefühl hinterlässt.

Nun denn, wenden wir uns den lustigeren Dingen zu. Z.B. noch mal dem Wochenende, an dem ich mit einer Freundin eine radikale Schrank-Ausmistaktion gemacht hatte. Zu zweit geht so was immer bedeutend besser. Es gibt noch ein paar Stellen im Haus, an denen ich genau so radikal durchgreifen muss, dann wird der Rest eingepackt und zieht mit um in die neue Bude. Auf jeden Fall immer wieder ein befreiendes Gefühl und absolut notwendig bei einem Neustart. Von der Aktion hab ich noch ein lustiges Foto. Da ja mein 52 Wochen Projekt mal wieder eine Zwangspause eingelegt hat – neben dem Umzug ist das echt zu viel des Guten – musste ich wenigstens das hier festhalten.:

Lea

Wir hatten vor Lachen Tränen in den Augen – Lea fand es wohl weniger lustig ;-). Sie wurde aber bald danach erlöst.

Und jetzt fragt nicht, woher ich die Hasenohren hab…

Schreibe einen Kommentar