Zeit für etwas Kultur?

Der Tag war ganz okay. Solala. Positiv war definitiv, dass ich 2 Besichtigungstermine ausmachen konnte. Morgen sehe ich weiter. Ich hoffe ja noch ein paar Termine die Woche unter zu bekommen, damit ich Anfang nächster Woche endlich weiß, wo es mich in einem Monat hin verschlagen wird. Neben der Wohnungssuche und dem Herbstwetter schlagen da noch so einige Dinge aufs Gemüt. Dinge die ich einfach nicht verstehen oder nachvollziehen kann. Und die mich ganz wirr machen. Das ist echt nicht fair.

Naja. Ich muss gerade das Monatsende planen. Ich hatte mir ja theoretisch den 31. frei gehalten, da aber so manches Feedback einfach vollkommen ausbleibt, hab ich nun den halben Tag schon mal anderweitig verplant. Ich kann doch nicht ewig meine Termine nach der Lust und Laune anderer ausrichten. Nene. Ich hab nun auch weiß Gott nicht viel freie Zeit und da muss ich auch schauen, wo ich bleibe. Also bin ich dann auf Zwischenstopp im Hunsrück. Ich überlege am 30. noch eine schöne Abendgestaltung in der Moselmetropole einzuplanen. Und zwar geben Siánye wieder ein Konzert. Diesmal in der TuFa. Mal schauen, ob sich ein paar Freunde dafür begeistern lassen – das letzte Mal war auf jeden Fall sehr schön. Notfalls geh ich aber auch alleine. Hab ich auch kein Problem mit. So ein bisschen Kultur / Musik zum Abschalten ist doch was Feines. Dann warte ich mal ab, ob sich am 31. doch noch darüberhinaus was ergibt – obwohl ich gerade ja fast nicht daran glaube. Dann wären das ein paar kulturell angereicherte Tage…

Für diejenigen, die es interessiert, hier ein Preview zum Siánye Konzert:

 

Schreibe einen Kommentar