Mitten in der Nacht

Ja, man glaubt es kaum. Es ist mitten in der Nacht – oder eher schon früher Morgen und ich sitze wieder am PC. Ich habe nun doch nicht wie geplant in der alten Heimat bei Freunden auf der Couch übernachtet. Leider war ich heute nicht so wirklich fit – der Magen wollte nicht so ganz mitspielen. Dementsprechend habe ich lediglich am frühen Abend etwas Alkoholisches getrunken. Den Rest des Abends bin ich bei Cola und Kiba geblieben. Somit hatte ich mich dann um 2 entschieden doch wieder nach Hause zu fahren.

Kiba im Cubi

Mein üblicher Nachteulenmodus ist aktiviert und somit war ich fit genug zu fahren. Die Option für die Couch werde ich denke ich lieber in 2 Wochen nutzen ^_^. Die Fahrt war ganz angenehm. Ich fahre gerne mitten in der Nacht über leere Straßen und verspüre dann jedesmal die Lust einfach irgendwo anzuhalten, mich mit einer Decke irgendwo hinzulegen und einfach nur die Nacht zu genießen. Alles ist still, am Schlafen und wartet nur darauf am nächsten Morgen wieder aufs Neue zu erwachen. Diese Stille, der Himmel und die Ruhe – das hat etwas Besonderes. Nachts gehört einem die ganze Welt – keine Ablenkungen, einfach nur sein. Ich sehe, rieche, fühle – mehr ist nicht nötig. Bringt einen irgendwie immer wieder zurück auf den Boden der Tatsachen…

SliverOfMoon

By Made You Look

Was Morgen bringt? Keine Ahnung. Ich weiß nur, dass ich kein Spielball sein möchte… Ich bin ein Dickkopf und habe gerne die Kontrolle über die Dinge – lasse sie mir aber auch unter gewissen Umständen gerne aus der Hand nehmen. Solange man die Dinge nicht einfach leichtfertig angeht, sondern hinter ihnen steht. Man muss schon mit ganzem Herzen bei der Sache sein.

Ich für meinen Teil habe die Nacht nun genug genossen und werde vor dem Morgengrauen ins Bett huschen. Danke für den tollen Abend! Das hätte ich gerne auch mal in der neuen Heimat…

Schreibe einen Kommentar