Musikalischer Nachtgruß – 02-05-2011

Den kompletten Tag hätte ich jetzt hiermit im Bett verbracht – ja sogar diesen Post hab ich vom Laptop im Liegen aus geschrieben. Der Magen hat sich so ziemlich beruhigt, aber der Kreislauf will noch nicht so richtig – naja, hab ja außer etwas Zwieback nix gegessen. Mal schauen, ob ich es nachher noch schaffe etwas einzukaufen. Joghurt ist jetzt nicht die optimale Wahl und Brot klingt auch nicht verlockend. Hm – ist Grünkernsuppe mit Ei jetzt vielleicht was? Das wäre ne Option und ich kann weiterhin hier liegen bleiben.

Jetzt aber genug für heute. Bin nicht weiter in Schreiblaune… Als musikalisches Sahnestückchen gibt es heute Abend Apocalyptica feat. Marta Jandova mit „Wie weit“. Lied wie Video liebe ich. Ist nur doof, dass die CD so schwer zu bekommen ist, bzw. so überteuert. Aber schwer zu beschaffende CDs zu finden kann ja auch ein ganz nettes Hobby sein 😉

Ich hab dafür festgestellt, dass sich das Ende des Urlaubs unaufhaltsam nähert: Ich habe seit gestern schon ein paar mal wieder von der Arbeit geträumt… Was eben so das Hirn beschäftigt. Schlaft gut und träumt was Süßes.

Schreibe einen Kommentar