Foto-Montag – 02-05-2011

Ein Monat ist nun schon rum – ein Monat lang bin ich jetzt schon 30. Meine Güte es ist kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht. Ich hatte vor einer Weile eine Unterhaltung, in der wir auch auf das Thema zu sprechen kamen – weshalb verging früher als Kind die Zeit so schrecklich langsam und heute scheint sie immer schneller und schneller an einem vorbei zu rasen? Eine interessante Vermutung war, dass als Kind so viel noch komplett neu für einen ist und man ständig neue, interessante Dinge entdeckt. Je älter wir aber werden, desto weniger Neues und Aufregendes – bzw. völlig Unbekanntes – findet sich tagtäglich im Alltag wieder. Und so kommt es, dass einer wie der andere Tag an uns vorbei fliegen… Da mag was Wahres dran sein. Wobei die Zeit auch an einem vorbei rasen kann, wenn man gerade eine wundervolle Zeit genießt und diese scheinbar viel zu schnell vorbei geht. Einstein hatte dazu auch ein sehr passendes Zitat abgegeben:

Put your hand on a hot stove for a minute, and it seems like an hour. Sit with a pretty girl for an hour, and it seems like a minute. THAT’S relativity.

Wir können also versuchen unser Zeitempfinden zu beeinflussen. Wir sollten hin und wieder daran denken die Dinge um uns herum mit den Augen eines Kindes zu betrachten und wieder unsere Umwelt entdecken zu lernen. Es ist nichts selbstverständlich in unserem Leben – alles ist auf seine ganz eigene Weise ein kleines Wunder. Und wenn wir diese wieder zu schätzen lernen, stört es auch nicht mehr, wenn die Zeit zu schnell oder zu langsam an uns vorbei zieht – denn es liegt immer in unserer Hand die beste und schönste Zeit daraus zu machen…

Hier meine Flickr-Auswahl der Woche:

Heart So Sadly

By Helga Weber


Tell me what i mean for you

By Attractive Eyes


Tell me whats on your mind don't think just tell me .....

By Nina Matthews Photography


I never wanted something so bad.

By baileyraeweaver

 
would you wait for me?

By freaky goldie

Schreibe einen Kommentar