Neulich in Aachen

Diese Woche hatte es mich durch die Arbeit unter anderem nach Aachen verschlagen. Die Gegend um den Dom kannte ich bereits durch die letzten Aufenthalte dort und somit hatte ich mich dieses Mal dazu entschlossen, auch meine Kamera und das Stativ einzupacken. Am zweiten Abend wurde dann nach der Arbeit die Kamera mitgenommen. Auf der Suche nach einem Restaurant hatte ich die ersten Fotos in der Nähe des Doms gemacht – ganz nett, aber noch nichts so berauschendes. Da ich nicht alleine unterwegs war, wollte ich meinen Kollegen natürlich auch nicht ewig auf mich warten lassen, somit habe ich es bei einer Handvoll Fotos erst mal belassen. Außerdem war der Hunger mittlerweile doch recht groß und der Wunsch ein leckeres Abendessen aufzutreiben hat von der Motivwahl abgelenkt  :-).

Abends in Aachen

Abends in Aachen

Gegessen wurde im Endeffekt im Pasta. Solltet Ihr Nudeln jeglicher Art mögen, ist das Restaurant definitiv zu empfehlen. Das Ambiente war ganz nett, sehr freundliche und aufmerksame Bedienungen und dazu gab es natürlich sehr leckere Nudelgerichte. Ich hatte die Puttes Ravioli gewählt mit einer klasse Apfelsoße. Yummy!

Nach dem Essen ging es zu Fuß zurück zum Hotel, aber nicht ohne wieder einmal Halt für weitere Fotos zu machen. Wir waren in einer schön beleuchteten Seitenstraße mit Blick auf ein altes Haus und dem Sternenklaren Himmel im Hintergrund. Der Mond hatte leider nicht mehr mit aufs Bild gepasst. Dafür sehen die Farben der beleuchteten Straße in Verbindung mit den Lichtern aus dem Haus echt hübsch aus ^_^.

Altstadt Aachen

Altstadt Aachen

Gleiche Straße weniger beleuchtet

Gleiche Straße weniger beleuchtet

Nach einigen Fotos war ich dann zufrieden mit der Ausbeute des Tages und es wurde langsam Zeit zum Hotel zurückzukehren…

Schreibe einen Kommentar