Für die Blockflöte hat’s gereicht

Ich liebe ja die Weiten des Internets… Diese Quelle unerschöpflicher Inspiration… so viele Menschen, die auf diesem Wege zusammenfinden und Ihre Leidenschaft teilen können. Sei es Kunst, Basteln, Nähen, Fotografie oder auch Musik. Ich wäre manchmal gerne musikalischer, leider beschränken sich jedoch meine Musikkenntnisse auf den Blockflöten-Unterricht in der Grundschule und den Flohwalzer auf dem Klavier. Obwohl… den habe ich wohl mittlerweile auch wieder verlernt. Wer weiß, vielleicht mache ich irgendwann doch noch einen kleinen musikalischen Ausflug. Ein Instrument reizt mich nämlich ungemein: das Schlagzeug. Nicht gerade das Nachbar-freundlichste Instrument, aber mittlerweile gibt es ja auch bezahlbare e-Drums. Also warten wir ab ^_^.

Nun aber zurück zu meinem ursprünglichen Anliegen dieses Posts. Ich habe vor einiger Zeit auf Youtube eine junge Künstlerin entdeckt, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Klar… da gibt es viele talentierte Sänger und Sängerinnen auf Youtube. Aber diese Sängerin macht einen einfach glücklich mit ihrer Musik. Musik für die Seele sozusagen. Das erste Video, das ich von ihr sah, war ein Cover des Ducktales Theme-Songs. Ich kam nicht umhin das Lied immer und immer wieder zu hören. Dann fand ich mehr von ihren Videos und sah, dass sie bereits auf eigene Faust 2 Alben herausgebracht hatte. Ein Album kaufte ich mir direkt auf i-Tunes: Teagirl . Die Sängerin von der ich rede heißt Jane Lui. Eine Sängerin, die so herzerfrischend ehrliche Musik macht, dass man nicht anders kann, als sie zu mögen. Naja, zumindest geht es mir so ^_~.

Hier eines Ihrer aktuellen Videos. Schaut rein und genießt es:

Besucht ihre Webseite, es lohnt sich! Dort gibt es immer mal wieder kostenlose Downloads verschiedener von ihr gesungenen Songs. Und natürlich zu empfehlen: Ihr neuestes Album „Goodnight Company“.

Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar