Time for some action

Okay… Ja, es stimmt. Ich olles Suppenhuhn hab es in den letzten Monaten nicht geschafft in die Puschen zu kommen und regelmäßig was zu schreiben ^_^;. Schande über mich, Schande über meine Kuh… Ich versuche also einen erneuten Start hinzulegen und diesmal wirklich, wirklich, wirklich regelmäßiger (und vor allem in kürzeren Abständen) hier etwas Produktives abzulegen. Ich werde die nächsten Wochen über die Feiertage auf jeden Fall nutzen, und mir überlegen, womit ich hier den Blog zukünftig mehr befüllen sollte.

Es gibt so viele Themen, denen ich mich wieder gerne ausgiebiger widmen möchte. Da wäre z.B. das Thema Kochen und Backen. Jetzt, da wir endlich die neue Küche haben (YAY) steht dem Unterfangen erst mal nichts im Weg. Und dazu wären auch fast alle Kisten mit den Kochbüchern ausgepackt. Daneben wären dann das Thema Mode, Fotografie und Malen. Also mal schauen, welches Thema überwiegen wird.

Was mich in letzter Zeit auch wieder häufiger beschäftigt: Fernweh!

Tokyo Summer

Tokyo Summer

Es sind 2 1/2 Jahre vergangen seit dem letzten Japan-Besuch. Es wird echt wieder Zeit. Zeit wieder Lost in Translation zu schauen, Fotos rauszukramen und die nächste Reise zu planen. Jawohl, nächstes Jahr geht es wieder nach Japan. Noch ist nichts gebucht, aber wir planen im April für 3 Wochen wieder rüber zu fliegen. Mancher mag jetzt sagen, dass 3 Wochen doch viel zu lange,oder zu teuer sind, aber dem widerspreche ich mal. 3 Wochen sind eigentlich genau der richtige Zeitrahmen. 1 Woche ist schon mal komplett indiskutabel. 2 Wochen zu knapp – dadurch, dass wir immer viel vom Land und den Menschen erleben möchten und weiß Gott keine Pauschalreisenden sind, benötigt man einfach mehr Zeit. Wir möchten wieder eine Zeit in Tokyo verbringen, viel erleben, sehen, schmecken. Vielleicht liebe Bekannte wieder treffen. Und dann ruft der Rest des Landes. Bei der letzten Reise haben wir Tokyo, Kyoto, Yokohama, Hiroshima und Miyajima gesehen. Eine unvergessliche Reise aus diversen Gründen ^_^. Für die nächste Reise stehen Tokyo und Kyoto definitiv wieder auf der Liste. Bleibt dann ungefähr noch eine Woche, in der man mit dem Japan Rail Pass und dem Rucksack ein bisschen mehr erleben kann. Also sind wir gespannt, wohin es uns diesmal verschlägt und welche bekannten Gesichter wir diesmal zufällig in der größten Metropole der Welt antreffen.

Nun gut, ich denke, ich habe meinem Fernweh erst mal genügend Luft gemacht. Vielleicht werde ich demnächst hier und da etwas über unsere Japan-Planung berichten, bzw. über Japan allgemein.

Tretet mir ruhig auf die Füße, hier muss einfach mehr passieren. Also wie der Titel schon sagt: Ab sofort ist Zeit für Taten!
頑張りましょうね =^_^=

Schreibe einen Kommentar