DIY-Tasche – ohne zu nähen

Habt Ihr schon mal was von Furoshiki gehört? Nein?  Hier eine Erläuterung von Wikipedia:

Ein Furoshiki (風呂敷) ist ein quadratisches Tuch, das vor allem in Japan traditionellerweise als Verpackung und als Tragebeutel genutzt wird, beispielsweise für Geschenke oder Kleider.

Es gibt spezielle japanische Tücher dazu, aber ein ganz normales tut es auch. Dieses Tuch wird dann durch verschiedene Arten geknotet und ergibt so Taschen, Verpackungen und Tragebeutel. Auf den folgenden Bildern könnt Ihr einige Beispiele sehen:

Foto von Mammaoca2008

Auf dieser Seite findet Ihr eine tolle kurze Anleitung, wie Ihr selber ganz schnell aus einem schönen Tuch eine Tasche Knoten könnt. Und solltet Ihr nun Freude am Knoten gefunden haben, klickt Euch einfach mal durch die aufgelisteten Links:

Viel Spaß =^_^=

Schreibe einen Kommentar