DIY 4 Friends – Video-Turials zum Selberbasteln

Seit letztem Jahr habe ich ein weiteres privates Projekt am laufen: DIY 4 Friends. Dabei geht es hauptsächlich um meinen Youtube Kanal rund um Tutorials im DIY-Bereich. Ich mache so gerne in meiner Freizeit Dinge selber – weshalb also nicht einfach mal Videos dazu erstellen. Außerdem bin ich ein riesiger Youtube Abonnent, der über 20 Kanäle regelmäßig verfolgt. Youtube ist für mich Fernsehn 2.0. Heute habe ich das 6. Video zur Reihe „DIY auf die Schnelle“ fertiggestellt – Basteln mit Bügelperlen. In dem Video seht Ihr, wie man sich selber schnell Haarschmuck mit den günstigen Bastelmaterial herstellen kann. Schaut doch einmal vorbei, es würde mich freuen :-).

 

Frühjahrsputz!

Es ist Frühling und damit Zeit für ein Frühlingsputz. Also nicht wundern, dass der Blog nun in einem neuen Gewand erscheint. Es war einfach Zeit für etwas Frischeres. Hundertprozentig zufrieden bin ich noch nicht, aber es ist schonmal ein erster Schritt :-).

Konzert-Rückblick 2013

War nicht gerade erst Silvester?? Die Zeit rast so dermaßen an mir vorbei, dass ich es kaum fassen kann, dass wir schon April haben. Wo sind die letzten 3 Monate hin? Naja… Da ich gefühlt gerade erst in 2014 angekommen bin, kommt eben jetzt erst ein kleiner Konzertrückblick für 2013. Konzertmäßig hatte das Jahr ja einiges zu bieten und ich will hier mal die einzelnen Haltestellen aufführen und welche Überraschungen es gab.

Hier also nun die Liste, der einzelnen Konzerte und meine persönliche Zusammenfassung:

Tao – Die Kunst des Trommelns
Tao ist eine japanische Trommelgruppe. Hier wird ganz groß auf die Pauke – oder passender die Taiko – gehauen. Tao habe ich glaube ich zum 4. Mal jetzt gesehen. Wie immer eine tolle Show mit einem Bass, der in der Magengrube zu spüren ist und der die kleinen Härchen auf den Armen kitzelt. Machen immer wieder Spaß und kann ich immer wieder aufs Neue sehen. Muss man einfach Live genießen, da die Show auf CD einfach nicht so rüber kommt. Die Taikos muss man spüren, nicht bloß hören…

Rea Garvey
Rea waren wir in Luxembourg in der Rockhall schauen. Die Show war gut, aber hat leider nicht umgehauen. Der Sound war hier einfach nicht gut abgestimmt, so dass Sänger leider zu leise und die Instrumente viel zu laut waren. Daraus hätte man mehr machen können. Das in der Rockhall ein 1A Sound geht, konnten wir später noch feststellen. Rea hatte unteranderem Stefanie Heinzmann im Vorprogramm und einen luxemburgischen Sänger – war okay. Die Überraschung des Abends war aber der Auftritt von Ryan Sheridan. Da kommen zwei Leute auf die Bühne und reißen akustisch die Bude dermaßen ab… Einfach genial. Der Sänger nur mit Akustik-Gitarre und dazu an einer Kistentrommel und einem Becken ein Drummer der abging wie das Tier von den Muppets. Hammer.

Messenger
Die saarländischen Metaller sind mir ans Herz gewachsen. 2011 konnte ich über einen Arbeitskollegen den Bassist von Messenger persönlich kennenlernen. Benny ist ein echt netter Kerl, der zusammen mit Messenger  klasse Musik macht. Heavy Metal nach der alten Schule. Genauso soll es sein. Zum neuen Album der Truppe gab es eine CD-Release-Party, auf die wir natürlich gegangen sind. Die Vorbands waren solala – Messenger danach auf der Bühne mit einem stimmgewaltigen Sigi haben Live wie auf CD überzeugt. Mal sehen, dass demnächst ein normales Konzert besucht wird.

Die Toten Hosen
Mit den Hosen ging die Open-Air Saison los. Campino und Co, haben mit aktuellen und alten Songs Stimmung gemacht. Dazu hatte Campino an genau diesem Tag Geburtstag, was dem Abend noch eine zusätzliche schöne Note gab. Trotz des Nieselregens hat das Konzert echt Laune gemacht und hat sich definitiv gelohnt. Und die Vorbands… Bob Dylan sag ich nur. Du bist echt ein Rockstar, wenn Du auf der Bühne stehen kannst, Deine Songs runterspielst und „Fuck You“ zum Publikum sagen kannst. Weil es Dir einfach am Arsch vorbei geht, was die paar Tausend Leute vor Dir gerade denken. Du findest Dich und Deine Musik geil… und Manchester United. Scheiß auf die Meinung des Publikums ;-).

Rammstein
Dann wurde es langsam Zeit für den etwas härteren Stoff. Rammstein Live in Nancy. Rammstein Live mit Pyro-Show zu sehen ist schon ein besonderes Erlebnis. Hammer Show, keine Frage. Riesige Arena und eine klasse Stimmung. Einziges Manko an diesem Tag war nur, dass die Franzosen herzlich überfordert waren von der Konzertorganisation. Angefangen vom Ticket-Umtausch vor Einlass, einem Merchandise-Stand vor dem Konzertgelände, Becher die man an der einen Kasse kaufen muss, um an der nächsten langen Schlange ein Getränk für in den Becher zu bekommen… Das war schon episch grottig. Und das bei 30 Grad vor dem Konzertbeginn auch noch das Wasser an sämtlichen Theken aus war, hat die Lage nicht gebessert. Zusammengefasst: Rammstein -Super geil, Nancy – unterirdisch

Foto 31

Foto 21

Foto 11

Die Ärzte
Das letzte Open-Air Konzert der Saison. War gut und eine solide Leistung. Aber nicht überwältigend oder ein unvergessliches Erlebnis. Also nicht falsch verstehen: Das Konzert war toll und hat Spaß gemacht, aber es war nichts besonderes. Und die Ärzte haben einen echt großen Kommunikationsbedarf ;-).

Volbeat
Yeah! Volbeat waren hammermäßig gut. Hier konnte die Rokhall beweisen, dass der Sound absolut perfekt sein kann. 111 Dezibel im Schnitt und so ein klarer Sound, dass einem das Herz aufgeht. Und dazu Iced Earth als Vorband. Hard Rock von seiner besten Seite und es hat einen Mordsspaß gemacht. Volbeat immer wieder gerne und bloß nicht leiser. Das gehört so laut!

Saltatio Mortis
Der nächste Kracher der Jahres. Bisher kannte ich die Jungs nur von CD und fand sie okay. Das Konzert in Kaiserslautern hat da die Begeisterung doch etwas mehr geschürt. Die Vorband (Versengold) war schon ganz gut, aber sehr mittelalterlich – und dann kommen die Jungs von SaMo auf die Bühne und lassen es richtig krachen. Eine klasse Stimmung, toller Sound, einfach volle Möhre auf die Ohren. Genauso so soll ein Konzert sein.

Foto 1

Foto 4

Foto 3

Foto 2

Jupiter Jones
Die lieben Eifeler Jungs von Jupiter Jones. Wenn es schon eine gute regionale Band gibt, dann muss man das auch unterstützen. Der Abend in der Garage in Saarbrücken hat richtig Spaß gemacht. Auch wenn sich der Sänger direkt zu Anfang einmal voll hingelatzt hat. Ach ja – und die Vorband muss doch echt unter Drogen gestanden haben. Oder von einem anderen Planeten sein. Das war mir dann doch ne Nummer zu abgedreht… Aber Jupiter Jones kann man sich gern öfter ansehen gehen.

Royal Republic
Die Überraschung des Jahres. Ich kannte die Jungs ja schon von vorher und wusste, dass sie echt gute rockige Songs haben. Aber das die so eine Show abziehen und die Songs so dermaßen mitten in die Fresse gehen (Sorry für die Ausdrucksweise – aber ist so…). Und erst das Publikum! Wie schräg ist es bitteschön, wenn sich das gesamte Publikum in der Mitte einfach auf den Boden setzt und anfängt im Trockenen zu rudern?? Royal Republic haben an dem Abend die Garage abgerissen und abgebrannt. Ein echt unvergesslicher Konzertabend ganz nach meinem Geschmack.

20131125_213642(0)

Lingua Mortis Orchestra
Für Lingua Mortis sind wir extra ein gutes Stück gefahren. Für diejenigen, denen der Name nix sagt: dahinter stecken Rage mit einem Orchester-Projekt auf bestem Melodic Metal Level. Auch wenn wir anfangs nicht sicher waren, ob wir tatsächlich am richtigen Ort für das Konzert waren, weil so wenig Leute da waren… Ein richtig schöner Abend mit richtiger guter Musik. Ein perfekter musikalischer Abschluss für 2013.

 

Meine Top 3 für 2013? Das wären denke ich Saltatio Mortis, Volbeat und Royal Republic – wobei  Lingua Mortis denke ich auch auf das Siegertreppchen gehören. Mal sehen, was 2014 musikalisch so alles bringt. Ick freu mir :-).

Zeit, dass sich was tut

Es ist an der Zeit, dass sich online mal wieder was tut… Wie es mit Madasahatter.de weiter geht, werde ich die nächste Zeit sehen. Voraussichtlich wird sich hier aber eher ein rein privater Blog zu allem möglichen wiederfinden. Zum Thema Fotografie werde ich etwas weiter wandern. Unter Farbsalat.de werdet Ihr bald eine neue Seite wiederfinden, unter der ich mich rein diesem Thema widmen werde. Also schaut immer mal wieder kurz rein und seid gespannt auf das neue Projekt :-).

farbsalat

This entry was posted in Leben.